Staubsauger

Staubsauger – Vom Blasebalg zum Saugroboter

Viele unserer ständigen Alltagshelfer erscheinen uns heute selbstverständlich. Doch bei genauerer Betrachtung wird oftmals klar, welcher Ideenreichtum hinter vielen Geräten schlummert. Genauso ist es zum Beispiel beim Staubsauger – Eine Maschine zu entwerfen, die mechanisch Schmutz einsaugt, war bei seiner Erfindung im 19. Jahrhundert alles andere als naheliegend. Heute sind die Staubbekämpfer nicht mehr wegzudenken und wahre Hightechgeräte. Grund genug, sich einmal mit ihrer Historie zu beschäftigen.

 

Der ewige Kampf gegen den Staub

Als Erfinder des Staubsaugers gelten Ives McGaffey 1865 in Chicago oder Daniel Hess etwa zu selben Zeit in Iowa. McGaffeys Maschine, im Endeffekt ein umgekehrter Blasebalg, war wenig effektiv und nur schwer zu bedienen, was auch das Anbringen von Hebeln und Fußantrieb nicht wirklich verbesserte. Der von Melville Bissell 1876 gebaute Carpet Sweeper erfüllte seine Aufgabe schon sehr zuverlässig. Einziges Problem: Das Gerät war riesig und musste auf Pferdewagen montiert werden, von dem Schläuche ins Haus gelegt wurden. Mehrere Personen waren zur Bedienung nötig, weshalb sich diese Geräte nicht in größerem Ausmaß durchsetzen.

 

Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte die Firma Hoover als erste Staubsauger im industriellen Maßstab, weshalb in England staubsaugen noch heute „to do the hoovering“ heißt. In Europa waren Siemens und AEG die ersten Produzenten. Deren Geräte wogen aber noch immer 100 bzw. 30 Kilogramm und kosteten ein Vermögen. Erst ab den 30er Jahren wurden die Geräte handlicher, günstiger und ähnelten zumindest ansatzweise schon moderneren Staubsaugern.

 

Saugen und saugen lassen

Geschichte der StaubsaugerEin Problem blieb zunächst ungelöst: Je voller der Beutel, desto geringer wurde die Saugkraft. Erst in den 70ern übertrug James Dyson die Nutzung der Fliehkraft auf seine Sauger und die ersten Zyklonstaubsauger waren geboren. Sie kamen allerdings erst Jahre später auf den Markt, da die Übertragung schwierig war und über 5.000 verschiedene Versuchsmodelle nötig waren. Staubsauger mit und ohne Beutel entwickelten sich danach parallel. Seit der Jahrtausendwende wurden erste Geräte vom Kabel befreit und es gab endlich die Lösung für Haushaltsfaulpelze: den Saugroboter.

 

Für die Beantwortung der Frage, welche Innovationen Staubsauger im Jahr 2016 bieten, eignet sich allerdings unser Webshop deutlich besser als ein Blogartikel. Dort bieten wir Ihnen Geräte verschiedener Hersteller – vom Handsauger bis zum Saugroboter. Wir hoffen Sie fanden den kleinen Ausflug in die Geschichte der Staubsauger interessant und wünschen Ihnen eine staubfreie Zeit.

Ein Gedanke zu „Staubsauger – Vom Blasebalg zum Saugroboter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.